Besprechungen Phantastik

Anthony Ryan – Das Erwachen des Feuers, Draconis Memoria I

3. Oktober 2017
Diesen Beitrag per E-Mail versenden
Sie können maximal fünf Empfänger angeben. Diese bitte durch Kommas trennen.





Die hier eingegebenen Daten werden nur dazu verwendet, die E-Mail in Ihrem Namen zu versenden. Sie werden nicht gespeichert und es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken.

Drachenblut ist in Mandinorien wertvoller als Gold. Mithilfe des daraus gewonnenen Elixiers können Blutgesegnete ihre Kräfte verstärken, abhängig von der Drachenart. Blaue, grüne, rote und schwarze Drachen werden gejagt und gezüchtet, um an ihr wertvolles Blut zu gelangen. Aber es werden immer weniger Drachen, das Blut der gezüchteten Exemplare ist schwach. Alle Hoffnung richtet sich auf den geheimnisvollen Weißen Drachen, den eine Expedition ins unwirtliche Inland vor einigen Jahren angeblich gesichtet hat, bevor der Kontakt zu ihren Teilnehmern abbrach. Gibt es ihn wirklich, den mächtigen weißen Drachen? Wenn ja, müssen sie ihn finden.

Nach der „Rabenschatten“ Reihe schätze ich Anthony Ryan als großartigen High Fantasy Autor und erwartete bei dem Titel etwas Ähnliches. Weit gefehlt, es war noch besser! „Draconis Memoria“ spielt in einer ganz eigenen Welt, mit viktorianischer Atmosphäre und Steam-Punk Elementen. Nur dass eben nicht Dampf, sondern Drachenblut der Energielieferant ist. In dieser Welt folgt der Leser drei Handlungssträngen, die ganz unterschiedlich sind und damit für Abwechslung und Spannung sorgen.

Lizanne Lethridge arbeitet für eine Spionage-Organisation und ist auf der Jagd nach Informationen zu der verschwundenen Expedition und dem weißen Drachen. Claydon Torcreek ist ein Dieb und schlug sich in den dunklen Gassen durch, bis er seinen Onkel auf die abenteuerliche Reise ins Inland begleitet, auf der Suche nach der verschollenen Expedition. Leutnant Corrick Hilemore dient auf einem Kriegsschiff und gerät versehentlich zwischen die Fronten.

Spionage-Roman, Abenteuer-Roman und Seefahrer-Roman in einem, das Ganze von Anfang bis Ende geschickt verwoben und weit entfernt von Langeweile. Alle drei Charaktere haben etwas, das einen fesselt und mitfiebern lässt. Gegen Ende wird es immer actionreicher, die Protagonisten treffen unerwartete Freunde und Feinde.

Wer viele Bücher eines Genres liest, kommt irgendwann an den Punkt, an dem sich die meisten ähneln, kaum mehr zu überraschen und zu fesseln wissen. Anthony Ryan hat mich überrascht und gefesselt wie schon lange kein anderer Autor mehr. Wer nach besonderen, aus der Masse herausstechenden Geschichten sucht, sollte hier unbedingt reinlesen.

Das Erwachen des Feuers, Draconis Memoria I – Anthony Ryan
Deutsch von Sara Riffel & Birgit Maria Pfaffinger
Hobbit Presse

supportyourlocalbookdealer

1 Kommentar

  • Antworten Der Büchernarr 6. Oktober 2017 von 10:07

    Hallo Simone,

    ich kann Deine Begeisterung für dieses Buch voll und ganz nachvollziehen 😀

    Viele Grüße
    Der Büchernarr Frank

  • Hinterlasse eine Antwort

    %d Bloggern gefällt das: