Besprechungen Phantastik

Markus Heitz – Dunkle Pfade, Die Legenden der Albae III

17. September 2012

Die Albae-Drillinge Firûsha, Sisaroth und Tirîgon werden nach Phondrasôn verbannt. Für einen Mord, den sie angeblich begangen haben. Doch auch in diesem unterirdischen Reich, bevölkert von Ausgestoßenen der verschiedensten Rassen, lassen sie sich nicht unterkriegen. Sie sind Albae und damit zum herrschen geboren. Allerdings sind sie nicht alleine mit ihrem Herrschaftsanspruch, wie ihnen der Zwerg Tungdil alsbald mitteilen muss. Werden die Drillinge einen Weg aus der Verbannung heraus finden, oder müssen sie sich einer größeren Macht unterwerfen?

„Dunkle Pfade“ ist so düster, wie ein Band der Albae Reihe zu sein verspricht. Wer dieses Volk nicht kennt, dem lege ich nahe, in die „Zwerge“-Bände zu schauen. Man kann zwar jederzeit quer einsteigen, mehr Spaß hat man allerdings mit dem Hintergrund der Vorgänger. Wobei ich gestehen muss, dass der erste Zwergenband bei mir schon so lange zurück liegt, dass auch vieles in Vergessenheit geriet.

Der dritte Band der Albae erinnerte mich stellenweise an einen Krimi, er hat sogar eine überraschende Wendung auf Lager, bei der ich kurz staunend inne hielt. Ein Satz, der allem vorher gelesenen eine neue Bedeutung gibt. Das sind die Dinge, die Bücher für mich zu etwas besonderem machen.

Markus Heitz weiß auch hier wieder zu unterhalten, wer den oft recht schwarzen Humor mag, wird sich köstlich amüsieren. Spannung mit einem Schuss Humor in angenehmem Mischungsverhältnis. Für alle Tungdil-Freunde ist natürlich die Begegnung mit ihm das große Schmankerl im Buch, und wir erfahren wie es ihm in den Jahren vor dem vierten Zwerge-Band erging.

Eine großartige Fortsetzung, die richtig Lust macht, die ersten Bände der Zwerge-Reihe hervor zu kramen und noch einmal aufs Neue ins geborgene Land zu reisen.

Dunkle Pfade, Die Legenden der Albae III – Markus Heitz
669 Seiten, Piper Verlag
ISBN 9783492701983, 16,99 €

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

%d Bloggern gefällt das: