Bloggerleben Jahresrückblick

2016. Wie geht es weiter?

29. Dezember 2016

2016wie-geht-es-weiter

So unschön 2016 in vielen Punkten war (Weltgeschehen), für Papiergeflüster war es ein großartiges Jahr voller Highlights. Aber jetzt wird es Zeit für Veränderungen im Bloggerleben.

Das Jahr begann schon mit einem Höhepunkt, dem vom Buchmarkt Forum verliehenen Sales Award Preis für E-Commerce. In den letzten Jahren hatten sich mein eigentlich privates Bloggerleben und das berufliche Leben als Buchhändlerin immer mehr vermischt, den Preis bekam ich für eben diese Mischung, als Buchhändlerin die offline und online verbindet. Als ob das nicht schon genug der Anerkennung gewesen wäre, wurde ich im Herbst für die Shortlist des Young Excellence Awards des Börsenblatts als Mrs. E-Book nominiert.

Obwohl ich da schon gar keine Buchhändlerin mehr war, seit August arbeite ich in der Stadtbücherei in Würzburg und liebe die Arbeit in der Bibliothek. Einen Beruf ohne Bücher und Menschen kann ich mir auf Dauer nicht vorstellen, dort habe ich beides und darf mich auch noch mit eBooks und anderer Technik austoben, bei Veranstaltungen im Kinder- und Jugendbereich unterstützen und Lesungen betreuen. Merkt man es? Ich liebe meinen neuen Job.

Im Herbst folgte dann gleich noch zwei Highlights. Zur Frankfurter Buchmesse erschien die neue Ausgabe der Tolkien Times, für mich als Fantasyleserin sowieso schon immer sehnlichst erwartet. In diesem Jahr aber ganz besonders, weil ich tatsächlich einen Artikel über einen meiner Lieblingsautoren beitragen durfte. Ein Artikel von mir in der Tolkien Times, was für eine Ehre!
Ein paar Wochen später erschien  das Flow-Lesebuch, ein Sonderheft der Flow in dem vier Blogger mit ihren Buchempfehlungen vorgestellt wurden. Ich durfte eine der vier sein und freue mich noch immer sehr, Teil eines solchen Buches zu sein ist etwas ganz Besonderes.

Ihr seht, ich kam dieses Jahr aus dem Freuen gar nicht mehr heraus, es war wirklich grandios. Aber auch anstrengend. All das passierte ja nicht aus heiterem Himmel, sondern ist das Ergebnis jahrelanger Blogarbeit. Seit acht Jahren blogge ich durchgehend, in den letzten drei Jahren bestand meine Freizeit hauptsächlich aus Arbeit am Blog. Neben dem Lesen und dem Schreiben von Besprechungen habe ich Bloggertreffen auf den Buchmessen organisiert, Challenges und Schreibwettbewerbe durchgeführt, Podcasts veröffentlicht, war Mitglied in diversen Jurys und Auswahlkommissionen, habe Interviewreihen ins Leben gerufen und vieles mehr. Viele von euch wissen nur zu gut, wie viel Arbeit so ein Blog sein kann. Es hat mir immer Spaß gemacht, ich bereue keine Minute. Aber jetzt wird es Zeit, etwas zurückzufahren.

Papiergeflüster hat inzwischen ein Level erreicht, das ich auf Dauer neben der Arbeit nicht halten kann. Geld verdiene ich keins damit, die Möglichkeiten sind begrenzt, wenn man zeitlich gebunden ist, weil man sein Geld mit einem anderen Job verdienen muss. Meine Urlaubstage dafür zu verwenden, von einem Kongress zum anderen zu fahren und an Diskussionsrunden teilzunehmen oder Vorträge zu halten, möchte ich nicht. Urlaub ist zur Erholung da. Also verzichte ich darauf, damit etwas Geld zusätzlich zu verdienen. Schon lange möchte ich auch mal wieder auf anderen Gebieten kreativ werden. Mich intensiver mit der Fotografie auseinandersetzen, mehr Zeit für Handarbeiten haben, mich in neue Wissensgebiete einarbeiten. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür gekommen.

Papiergeflüster wird es weiterhin geben, aber mit weniger Verpflichtungen und Druck für mich. Wenn ich mal nicht zum Schreiben komme, weil mir die Zeit oder die Lust fehlen, dann wird das eben so sein. Auf den Social Media Kanälen werdet ihr mich immer finden, ein Beitrag dort ist schneller veröffentlicht als ein Blogbeitrag. Aber los werdet ihr mich auch hier nicht, dafür liebe ich die Bloggerei und die Menschen, die ich dadurch kennenlernte, inzwischen zu sehr. Papiergeflüster ist ein wichtiger Teil von mir, den ich nicht aufgeben möchte, der aber lernen muss, neben den anderen Teilen von mir zu existieren.

Ich freue mich auf die kommenden ruhigen Blogjahre mit euch. Bis dahin kommt gut rüber ins neue Jahr, bleibt gesund und lest fleißig weiter. Danke, dass es euch gibt!

 

 

23 Kommentare

  • Antworten Alexandra 29. Dezember 2016 von 15:36

    Hallo meine Liebe 😉

    Das war ja wirklich ein sehr ereignisreiches und erfreuliches Jahr für dich! Da freu ich mich doch gleich noch mal mit dir mit 😉

    Aber ich kann dich eben auch verstehen, wenn man einen Brotjob hat, geht halt schon einige Zeit flöten, dann hat man Freunde und Familie und auch noch andere Hobby und das Leben gibts ja auch noch, das manchmal seine eigene Pläne hat.

    Also, mach dir keinen Stress, ich bleib dir treu und freu mich auf deine Beiträge, egal wie viele es werden 😀

    Alles Liebe und bis bald
    Alexandra

    • Antworten Papiergeflüster 29. Dezember 2016 von 19:34

      Vielen Dank fürs mitfreuen. 🙂 Und die Treue 😀

  • Antworten Binea - Literatwo 29. Dezember 2016 von 16:43

    Liebe Simone, ja…ich verstehe dich – bei mir wird es wohl auch ruhiger werden. Der LiterAdventskalender hat mir das gezeigt. Die Zeit war toll, ich hatte Spaß und doch bleibt das kleine Wörtchen namens aber…

    Pass auf dich auf und mach das worauf du Lust hast. Umarmung zu dir – Bini

    • Antworten Papiergeflüster 29. Dezember 2016 von 19:35

      Liebe Bini, es geht wohl vielen so, wenn sie wie wir schon eine Weile bloggen. Veränderungen gehören dazu. Wir finden schon den passenden Weg für uns. 🙂

  • Antworten Mareike von Herzpotenzial 29. Dezember 2016 von 19:40

    Sehr verständlich, du Powerfrau. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und hoffe weiterhin auf Impuse von dir. Du bist eindeutig seit Langem ein wichtiges Vorbild für mich.
    Ich wünsche dir erstmal einem guten Start ins neue Jahr!
    Mareike

    • Antworten Papiergeflüster 29. Dezember 2016 von 19:55

      Jetzt hast Du mich sprachlos gemacht, vielen Dank für Deine Worte!

  • Antworten stadtbibliotheksalzgitter 29. Dezember 2016 von 19:45

    Du solltest auf jeden Fall in Deinem Brotjob weiter bloggen. Die lassen Dich da 😉 – ehemalige bloggende Buchhändlerinnen können das. Jedenfalls bei uns. 🙂
    Grüße aus Salzgitter – ScG

    • Antworten Papiergeflüster 29. Dezember 2016 von 19:53

      Wir haben dort inzwischen auch ein Blog, den wir fleißig füllen. 😉 Jetzt rätsele ich, ob wir uns als Blogger schon mal kennenlernten? Grüße nach Salzgitter!

      • Antworten stadtbibliotheksalzgitter 10. Januar 2017 von 15:19

        Mit der bloggenden Buchhändlerin bin wohl ich gemeint 😉 Bin aber bisher als Blogger auch noch nicht großartig unterwegs gewesen. Deswegen kennen wir uns wohl nicht. Wobei ich deinem Blog immer sehr interessiert verfolge 🙂
        Hab schon lange bewundert, wie du neben der Arbeit noch so einen tollen Blog auf die Beine stellen kannst. Bei mir bleibt der private dann doch öfter mal liegen, blogge ja beruflich schon viel und da will ich in meiner Freizeit auch gerne mal was anderes machen. Deswegen versteh ich gut, wenn du etwas kürzer treten möchtest. Bloggen einfach nur wenn man Lust hat, ist doch eh das Beste 😀 – Sü

        • Antworten Papiergeflüster 14. Januar 2017 von 18:04

          @Stadtbibliotheksalzgitter definitiv, diese Freiheit genieße ich gerade auch sehr. Und verkrümele mich gleich mit einem Buch auf die Couch, statt zu bloggen. 😉

          • stadtbibliotheksalzgitter 16. Januar 2017 von 14:52

            Das klingt, als wäre es ein sehr entspanntes Wochenende gwesen 🙂 Sowas muss man sich auch einfach gönnen. – Grüße, Sü

          • stadtbibliotheksalzgitter 17. Januar 2017 von 14:43

            Klingt nach einem perfekten Wochenende :), Grüße, Sü

  • Antworten Ute 29. Dezember 2016 von 20:22

    Schade – für uns. Aber sicher für dich der richtige Weg. Danke, Simone, für so vieles. Und zuletzt unseren Schreibwettbewerb!

    • Antworten Papiergeflüster 29. Dezember 2016 von 20:32

      Liebe Ute, ich gehe euch ja nicht verloren, es wird nur weniger. Aber dafür wieder mit mehr Spaß. Und mehr Comics, an denen ich immer mehr Freude habe. Ich danke Dir, für alles 🙂

  • Antworten HoldenCaulfield 29. Dezember 2016 von 20:33

    Das klingt doch nach einem guten Plan! Es soll ja immerhin auch noch Spaß machen! Das Dir die Arbeit in der Bib so gut gefällt ist super! Kann ich soo gut verstehen, ich hab auch immer gerne dort gearbeitet. Auch wenn ich mich inzwischen ganz wo anders sehe (hatte aber andere Gründe als die Bibliotheksarbeit an sich). Ich wünsch Dir ein tolles Jahr 2017 und vor allem viele interessante Bücher, schöne Gespräche mit Buchmenschen und natürlich alles liebe und Gute!

    • Antworten Papiergeflüster 29. Dezember 2016 von 20:54

      Vielen lieben Dank 🙂

  • Antworten Michael 30. Dezember 2016 von 10:59

    Ich kann dich sehr gut verstehen und wünsche dir viele ruhige Blogjahre. Die richtig guten Ideen überwinden den Vorsatz des Kürzertretens ohnehin. Dazwischen wird gelesen und gelebt. Alles Liebe, Michael

    • Antworten Papiergeflüster 30. Dezember 2016 von 19:41

      Danke, das ist der Plan. 🙂

  • Antworten tinelesemomente 31. Dezember 2016 von 13:08

    Ich finde, das hört sich nach einem tollen Plan an! Manchmal muss man eben auch anderen Dingen in seinem Leben einen Platz einräumen.
    Ich wünsche dir ein glückliches und zufriedenes Jahr 2017, liebe Simone!

    • Antworten Papiergeflüster 1. Januar 2017 von 14:04

      Vielen Dank 🙂

  • Antworten Laura 1. Januar 2017 von 12:26

    Ein sehr schöner Blog. Ich kann nachempfinden, dass du dich weniger unter Druck setzen möchtest fortan, und wünsche dir sehr, dass 2017 ein Jahr mit genügend Entspannung wird für dich, und dass du dich auch den Gebieten widmen kannst, die 2016 zu kurz kamen.

    • Antworten Papiergeflüster 1. Januar 2017 von 14:03

      Dankeschön 🙂

  • Antworten captainbooksweb 11. Februar 2017 von 00:26

    Ich finde deinen Plan auch sehr gut. Ich verstehe, dass du dich weniger unter Druck setzen möchtest. Ich wünsche dir alles gute für 2017.

    https://captainbooksweb.wordpress.com/

  • Kommentar verfassen

    %d Bloggern gefällt das: